Fünf schnelle & leichte Sommergerichte für Genießer!

Fünf schnelle & leichte Sommergerichte für Genießer

Fünf schnelle & leichte Sommergerichte für Genießer

Du bist auf der Suche nach leckeren und leichten Sommer-Rezepten? Schnell sollte es auch noch gehen? Dann sind diese fünf kreativen Rezeptideen aus meiner Sommerküche genau das Richtige für dich. Alle Rezepte sind bunt, vollwertig, gesund und perfekt für den unbeschwerten Genuss. Mein QUICK-Tipp für dich: arbeite mit einer Komponentenbar, dann sparst du dir bei der Umsetzung noch mal richtig Zeit. Los geht’s!

1. Bircher Müsli mit Quinoa

Hier bekommt ein klassisches Gericht einen ganz besonderen Touch. Die Basis für Bircher Müsli, so wie wir es kennen, ist typischerweise Haferflocken. Bei meinem Rezept habe ich diese gegen Quinoa ausgetauscht. So bekommt das Frühstück noch mal extra Biss. Dieses Grundrezept kann ganz nach Geschmack variiert werden. Z.B. kannst du noch einen geriebenen Apfel, Karotte  oder Rosinen untermischen. Für ganz Mutige: etwas geriebene Zucchini dazugeben. Ich versuche mich so zuckerfrei wie möglich zu ernähren und verwende zum Süßen gerne Datteln. Der karamellige Geschmack macht das Müsli so fein.

Das Bircher-Müsli mit Quinoa ist:

  • zuckerfrei
  • vollwertig & gesund
  • sättigend
  • glutenfrei
  • sojafrei möglich
  • nussfrei möglich

Fünf schnelle & leichte Sommergerichte für Genießer

Für 2 Personen brauchst du:

  • 200 g Quinoa, gekocht
  • 70 ml Pflanzenmilch (Soja, Hafer, Mandel, Reis)
  • 30 g ungesüßten Kokosjoghurt
  • 4 Datteln, entsteint und geschnitten
  • 1 kleine Handvoll Haselnüsse (alternativ: Sonnenblumenkerne oder Hanfsamen)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • eine Prise Salz
  • 2 TL Leinsamen
  • 1 TL Kurbiskerne
  • Obst nach Wahl zum toppen

Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermengen. In zwei Portionen teilen und ganz nach Geschmack mit Obst, Kerne, Saaten und zusätzlichen Joghurt toppen.

2. Wassermelonen-Pizza

Du denkst jetzt sicher „WHAAAT? – Wassermelonen-Pizza? Warum macht man denn sowas?“ Weil’s schön anzuschauen ist, gut schmeckt und es schnell geht :). Man könnte auch einen sommerlichen Obstsalat machen, aber dann hat man halt auch die Schnippelarbeit ;). Wer’s also einfach, kalt und leicht mag für den ist folgendes Exemplar genau das richtige!

Die Wassermelonen-Pizza ist:

  • kalorienarm
  • schnell und einfach gemacht
  • zuckerfrei
  • glutenfrei
  • sojafrei
  • nussfrei

Fünf schnelle & leichte Sommergerichte für Genießer

Für eine „Pizza“ brauchst du:

  • Eine Scheibe Wassermelone
  • 100 g ungesüßten Kokosjoghurt (oder nach Geschmack)
  • Beeren oder anderes Obst nach Wahl
  • Minze
  • etwas Zitronensaft

Die Melone in 6 Stücke schneiden und auf jedes Stück etwas Joghurt geben. Dann die Beeren (oder anderes Obst) darauf verteilen und mit dem Zitronensaft beträufeln. Wem die Süße der Früchte nicht genug ist, kann noch mit etwas Ahornsyrup oder einem anderen Süßungsmittel nachsüßen.

3. Mangold-Sommerrollen

Sommerrollen sind ja momentan total im Trend. Überall wird gerollt, gedippt und gesnackt. Für mich eins der ultimativen Sommerrezepte. Wer aber das Reispapier nicht mag oder einfach mal was Neues ausprobieren möchte, kann alternativ auch Mangoldblätter zum Einwickeln verwenden. Das tolle daran: hat man gerade zufällig anderen Gemüsereste im Kühlschrank, die man verwerten möchte, hat man innerhalb kürzester Zeit ein super leichtes Gericht gezaubert. Dazu gibt es leckeren cremigen Hummus zum dippen.

Die Mangold-Sommerrollen sind:

  • gesund und vollwertig
  • leicht und lecker
  • nussfrei
  • glutenfrei
  • sojafrei

Fünf schnelle & leichte Sommergerichte für Genießer

Für 10 Wraps brauchst du:

  • 5 große Mangoldblätter
  • 100 g Reis, vorgekocht
  • 100 g Süßkartoffeln, in Stücken vorgekocht
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 2 EL Hefeflocken
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Rote Beete, gestiftet
  • 10 Stangen grüner Spargel

Den Reis und die Süßkartoffeln in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer, Hefeflocken und Zitronensaft vermischen. Den dickeren Strunk-Teil der Mangoldblätter bis knapp über dem Blattende entfernen, damit das Mangoldblatt rollenbar wird. Etwas (ca. 1 EL) von der Reis-Süßkartoffel Mischung auf dem Blatt verteilen. Dann den Spargel und die Rote Beete darauf legen. Die Längsseite des Mangolds einschlagen und von der kurzen Seite her aufrollen. In der Mitte auseinander schneiden und auf einem Teller stellen. Die Wraps zusammen mit dem Hummus genießen.

5. Mit Ahornsyrup glasiertes Ofengemüse

Ofengemüse bekommt oft nicht die nötige Aufmerksamkeit, die es verdient. Es erscheint langweilig und fad. Jedoch habe ich dieses Rezept mit etwas Ahornsyrup und deftigen Hefeflocken aufgepeppt und dem Gemüse einen besonderen Schliff verliehen. Ich liebe das Rezept und mache meistens etwas mehr davon. Denn die Reste verwende ich gerne als Teil der Füllung für Tacos am nächsten oder übernächsten Tag. Einmal kochen, zweimal genießen also! Nicht nur perfekt für vielbeschäftigte Menschen, versprochen!

Das Ofengemüse ist:

  • aromatisch
  • bunt und vielfältig
  • schnell zubereitet
  • glutenfrei
  • sojafrei
  • nussfrei

Fünf schnelle & leichte Sommergerichte für Genießer

Für ein Blech brauchst du:

  • 1 Bund Urkarotten
  • 2 Chicorée, halbiert
  • 3 Kartoffeln, geviertelt
  • 1 Zwiebel, in halben Ringen
  • 200 g Pilze, geviertelt
  • 1 Bund Frühlingszwiebel
  • 1/2 Bund Radieschen, halbiert
  • 1 Beutel Rosenkohl, halbiert
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 2 EL Ahornsyrup
  • 2 EL Olivenöl
  • Saft einer Zitrone
  • Chiliflocken (optional)

Backofen auf 225°C vorheizen. In der Zwischenzeit das Gemüse waschen, abtrocknen, schneiden und in einer großen Schüssel mit den restlichen Zutaten vermengen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ca. 25 Minuten im Ofen garen.

Dazu passt frisches Brot oder ein bunter gemischter Salat mit einem einfachen Essig-Öl Dressing. Auch die Cashew-Soße, die ich unten für die Tacos verwendet habe schmeckt lecker zum Gemüse. Allergiker können bei der Soße anstatt Cashews auch Sonnenblumenkerne oder Hanfsamen verwenden. Das Rezept dazu findet ihr bei den Tacos.

6. Tacos Deluxe

Tja, was soll ich sagen. Diese Tacos sind einfach nur perfekt, um die Reste vom Ofengemüse zu verarbeiten. Damit es sich aber etwas vom Ofengemüse-Rezept abhebt, habe ich den Tacos mit herzhaft angebratenem Tempeh noch den nötigen Biss gegeben. Die Cashew-Dill Soße rundet das Gericht ab.

Die Tacos sind:

  • vollwertig
  • rein pflanzlich
  • schnell und einfach zubereitet
  • voller Aromen und Textur
  • glutenfrei
  • nussfrei möglich

Vegane Tacos

Für die 2 Personen brauchst du:

  • 10 kleine Mais-Tacos
  • 200 g Tempeh
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Sojasoße
  • 2 TL geräuchertes Paprikapulver
  • restliches Ofengemüse

Für die Dill-Soße braucht ihr:

  • 100 g Cashewcreme
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1/2 TL Salz
  • frischen Dill

Den Tempeh zerkrümeln und in Olivenöl auf mittlerer Hitze scharf anbraten. Mit Sojasoße ablöschen und mit Paprikapulver würzen. Die Tacos mit dem Ofengemüse füllen, dann die Tempeh Crumbles darüber streuen. Am Ende mit der Cashew-Dill Soße toppen.

Das war es auch schon wieder für heute. Ich hoffe, dir haben meine „Fünf schnelle & leichte Sommergerichte für Genießer“ gefallen und ich freue mich auf dein Feedback zu den Rezepten.

Wenn du also meine Rezepte ausprobierst hinterlasse mir gerne einen Kommentar unter diesem Beitrag.

In der Kommentarfunktion gebe ich dir auch den Raum, deine Wunschthemen und Ideen zu äußern. Noch mehr leckere Rezepte und Inspiration findest du auch auf meinem Instagram-Account (veganstars).

Und nun wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Ausprobieren!

Patricia

Die Sommerrezepte auf Pinterest speichern:

 

image_pdfPDFimage_printPrint

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü