Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon
Koreanisches Bibimbap mit Tofu (vegan)

Koreanisches Bibimbap


  • Autor: Patricia Schillaci
  • Portionen: 1 Portion 1x
  • Diet: Vegan

Beschreibung

Mein liebstes koreanisches Gericht ist und bleibt Bibimbap. Ein Reisgericht mit frischem Gemüse und scharfer Gochujang Soße. Das Orginal wird mit einem Spiegelei on top serviert. Das ersetze ich als vegan lebender Mensch mit knusprig gebratenen Tofuwürfel, gewürzt mit Kala Namak, ein schwefelhaltiges Salz, das nach Ei schmeckt.


Zutaten

Scale

eine Portion vorgekochter Reis (ca. 100g)

1 große Karotte, in dünne Streifen

1/2 Gurke, in dünne Streifen

1 kleiner Bok Choy

eine handvoll Brokkoli

Sprossen nach Wahl

1/4 Block Tofu, gewürfelt

1 EL Stärke

ein Esslöffel Rapsöl

Kala Namak oder Meersalz zum Bestreuen

Soße:

3 EL Gochujang

1 EL Sesamöl

1 TL Apfelessig

2 EL Wasser

1 Knoblauchzehe, fein gehackt


Anleitung

  1. Tofuwürfel in der Stärke wälzen und im Öl auf mittlerer Hitze knusprig anbraten.
  2. In der Zwischenzeit den Reis in eine (gusseiserne) Pfanne geben und auf mittlerer Stufe erhitzen, bis sich eine Kruste bildet. Wer das Gemüse nicht roh mag kann es in einer Pfanne kurz andünsten.
  3. Die Zutaten für die Soße vermengen. Dann das Gemüse auf den Reis geben und mit Tofu und der Soße toppen.
  4. Vor dem Essen alles gut miteinander vermengen und genießen!
  • Kategorie: Reis

Keywords: Koreanisches Bibimbap