Wochenpläne

Pflanzliche Gerichte: Wochenplan KW21

Pflanzliche Gerichte: Wochenplan KW21

Dieser Artikel beinhaltet Affiliatelinks 

Pflanzliche Gerichte: Wochenplan KW21

Hast du Lust deinen Kochalltag zu optimieren und zeitsparend umzusetzen? Dann schau dir meine Rezeptvorschläge im Artikel “Pflanzliche Gerichte: Wochenplan KW21” an. Denn einige Gerichte enthalten Komponenten, die du bereits vor Wochenbeginn zubereiten kannst.

Wenn dich das Thema effizientes Kochen interessiert, dann schau auch gerne in meinen Artikel „Wie dir eine Komponentenbar den Kochalltag erleichtert„. Dort findest du Tipps & Tricks und einige Beispielgerichte, die du mit etwas Vorbereitung ruckzuck zubereiten kannst.

Hast du einen speziellen Rezeptwunsch oder Lebensmittel, mit denen es dir schwer fällt etwas leckeres zuzubereiten? Lass es mich wissen und ich helfe dir dabei ein tolles Essen daraus zu zaubern.

Wenn du bereits Gerichte aus meinen Wochenplänen ausprobiert hast, freue ich mich über dein Feedback. Denn damit unterstützt du meine Arbeit und hilfst mir noch mehr Menschen zu erreichen.

Wie du noch mehr Zeit bei der Zubereitung sparen kannst:

Um noch mehr Zeit zu sparen kannst du bereits vor Wochenbeginn verschiedene Komponenten zubereiten:

  • Couscous für die Bällchen vorkochen
  • Dip für die Bowl vorbereiten
  • Kartoffeln vorkochen
  • Spätzle vorbereiten (alternativ: aus dem Kühlregal, gibt es inzwischen auch vegan)
  • Pilzrahmsoße vorkochen

REZEPTE

Montag: Couscous Tempeh Bällchen mit Dip

Dienstag: Schnitzel mit Spätzle und Soss

Mittwoch: Leckere Zucchinitaler mit Pellkartoffeln

Donnerstag: Schneller Gemüse-Kartoffel Salat

Freitag: Aromatische Kräuter Focaccia

Couscous Tempeh Bällchen mit Dip (ca. 1-2 Portionen):

Pflanzliche Gerichte: Wochenplan KW21

Für die Bällchen:

220g Couscous, gekocht (ca. 100g Trockenware)
100g Tempeh, zerkrümelt
1 rote Zwiebel, fein geschnitten
2 Knoblauchzehen, Knoblauchpresse
1 TL Salz
etwas Pfeffer
etwas Korianderpulver
1/4 TL Oregano, getrocknet
1/4 TL Paprikapulver
1 Prise Cayennepfeffer
2 TL gemahlene Chiasamen (ich mahle die Samen einfach mit diesem Mixer selbst)
etwas Sprühöl (dazu fülle ich Raps- oder Olivenöl von einer Glasflasche gerne in einen Glaszerstäuber um. So kann ich das Öl viel besser dosieren.)

Gemüse nach Wahl

Spargel, blanchiert
Kartoffeln, gekocht
Avocado
Tomaten
Radieschen
Blattspinat

Für den Dip:

150g Joghurt, ungesüßt
1 TL Cashewmus (oder Mandel)
Saft einer 1/2 Zitrone
1 TL Misopaste (alternativ: Hefeflocken)
1 EL Hanfsamen
2 EL Wasser
Schwarzer Sesam

Alle Zutaten für die Bällchen in eine Küchenmaschine geben und kurz mixen, bis sich alles verbunden hat. Die Masse zu Bällchen formen, auf ein Backblech geben, mit etwas Sprühöl bedecken und im vorgeheizten Ofen (220 Grad) ca. 15-20 Minuten goldbraun backen.

In der Zwischenzeit die Zutaten für den Dip (bis auf den Sesam) in einen Mixer geben und zu einer glatten Masse verarbeiten. Dann in ein Schälchen umfüllen und mit Sesam toppen.

Das Gemüse und die Bällchen in einer Schüssel anrichten und mit dem Dip servieren

Schnitzel mit Spätzle und Soss (ca. 2-3 Portionen):

Pflanzliche Gerichte: Wochenplan KW21

Für die Spätzle:

6 EL Sojamehl (ca. 45 g) | alternativ: Kichererbsenmehl
10 EL Wasser
480 g Mehl
1/2 TL Kurkumapulver
2 TL Kala Namak (Schwarzsalz)
2 TL Meersalz
170 g Griesmehl
480 ml Pflanzenmilch (ungesüßte Hafer-, Soja-, Mandel-, Reismilch etc., alternativ: Wasser)
Ein paar Flocken vegane Butter

Nach diesem Rezept zubereiten

Für die Pilzrahmsoße:

400 g Pilze, in Scheiben geschnitten
1 Zwiebel, fein gehackt
1 EL Sonnenblumenöl
100 ml Weißwein (optional 30 ml Reisessig, Weißweinessig oder Zitronensaft)
23 EL Cashewcreme (optional 2 EL Cashew- oder Mandelmus)
500 ml Wasser
2 EL Hefeflocken
1 TL Gemüsebrühepulver (optional)
Salz, Pfeffer, Paprikapulver nach Geschmack

Nach diesem Rezept zubereiten

Für die Schnitzel:

4-6 Sojamedallions (alternativ: dünne Selleriescheiben)
500ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
etwas Senf zum Bestreichen

Für die Panade:

150 ml Pflanzenmilch (Soja, Hafer, Reis, Mandel…), ungesüßt
35g Kichererbsenmehl
1 TL Salz
1/2 TL Kala Namak (Schwarzsalz für den Eigeschmack)
etwas Pfeffer
1/4 TL Paprikapulver
1 EL Hefeflocken
100g Semmelbrösel

Die Sojamedallions mit der heißen Gemüsebrühe übergießen und mind. 20 Minuten einweichen. In der Zwischenzeit die Zutaten für Panade (bis auf die Semmelbrösel) in einem tiefen Teller zu einem Teig verrühren. Die Sojamedallions aus der Brühe nehmen und sehr gut ausdrücken. Die Medaillons ggf. nochmal längs (nicht komplett) durchschneiden und aufklappen, um größere Schnitzel daraus zu machen. Kleine Schnitzel funktionieren aber auch gut.

Das Sojafleisch (oder Selleriescheiben) beidseitig mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver würzen und mit Senf bestreichen. Die Schnitzel im Teig wenden und danach in den Semmelbrösel wälzen. Dann die panierten Schnitzel entweder in der Pfanne in etwas Öl auf mittlerer Hitze goldbraun anbraten oder im Backofen backen (200 Grad, ca. 15-20 Minuten, zwischendurch wenden). Bei der Ofenmethode die Schnitzel beidseitig noch mit etwas Sprühöl bedecken. So werden sie noch knuspriger.

Zusammen mit den Spätzle und der Soße servieren. Alternativ zu Spätzle und Soß, kannst du auch wie die echten Schwaben auch einen Kartoffelsalat dazu machen 🙂

Leckere Zucchinitaler mit Pellkartoffeln (ca. 2 Portionen):

Pflanzliche Gerichte: Wochenplan KW21

1 große Zucchini, geraspelt und gut entwässert
2 Kräuterseitlinge, fein gehackt
eine Knoblauchzehe, Knoblauchpresse
1 kleine rote Zwiebel, fein geschnitten
2 Frühlingszwiebeln, in Ringe
1 Stängel Sellerie, fein gehackt
1 1/2 TL Salz (oder nach Geschmack)
etwas Pfeffer
1 TL Chiliflocken (optional)
1 EL Hefeflocken
150g Mehl
etwas Sprühöl

Alle Zutaten (bis auf das Mehl) in einer Schüssel gut vermengen. Dann nach und nach das Mehl in die Masse einarbeiten. Etwas Öl (oder Sprühöl) in eine gut beschichtete Pfanne geben und die Gemüsemasse als Taler auf mittlerer Hitze beidseitig goldbraun ausbacken (1-2 EL Teig pro Taler). Dazu passen Pellkartoffeln oder ein bunter gemischter Salat.

Schneller Gemüse-Kartoffel Salat (ca. 2-3 Portionen):

500g Babykartoffeln, vorgekocht
75g Pilze nach Wahl, geviertelt
150g Kirschtomaten, halbiert
1 grüne Paprika, in Streifen
eine Handvoll Minizwiebeln (z.B. Silberzwiebeln oder Perlzwiebeln), geschält
2 Knoblauchzehen

Dressing:
2 EL Olivenöl (+ 1 EL für das Ofengemüse)
3 EL Essig nach Wahl
1 TL Salz
1/4 TL Pfeffer
eine Prise Cayennepfeffer
1 EL Hefeflocken

ein Bund Kräuter nach Wahl

Den Ofen auf 220 Grad vorheizen. Das Gemüse in eine gusseisernen Pfanne geben und mit etwas Olivenöl bedecken. Dann im Ofen ca. 15 Minuten rösten. Das Gemüse abkühlen lassen, bis es nur noch lauwarm ist. In der Zwischenzeit das Dressing zubereiten und die Kräuter hacken. Das lauwarme Gemüse in eine Schüssel geben, das Dressing dazugeben und gut vermengen. Zum Schluss die frischen Kräuter unterheben.

Aromatische Kräuter Focaccia (ca. 3-4 Portionen):

Für den Boden:

460 g Mehl
2 TL Meersalz
EL Olivenöl (plus etwas mehr für die Oberflächen)
300 ml Wasser, lauwarm
1/2 TL Ahornsyrup
EL Trockenhefe

Pizzateig nach diesem Rezept zubereiten

Für den Belag:

2 EL Olivenöl (+ 2 EL für die Pfanne)
1 kleine rote Zwiebel, in halbe Scheiben
1 Handvoll Kalamata Oliven (oder nach Wahl)
2 Knoblauchzehen, in Scheiben
eine Handvoll Minizwiebeln (z.B. Silberzwiebeln oder Perlzwiebeln), geschält
eine Handvoll Kirschtomaten (optional)
1 paar Zweige Rosmarin und Thymian, fein gehackt
1 EL italienische Kräuter, getrocknet
veganen Käse (optional)

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Den Boden einer gusseisernen Pfanne gut mit Olivenöl bedecken. Den Pizzateig in die Pfanne geben und mit den Fingerspitzen gleichmäßig verteilen, sodass kleine Mulden entstehen. Das restliche Olivenöl Gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Zwiebeln, Tomaten, Oliven und Knoblauch in den Teig drücken und mit den getrockneten Kräutern (Käse) bestreuen. Die Focaccia ca. 20 Minuten gehen lassen und weitere 20-25 im Ofen goldbraun backen. Vor dem Servieren die Focaccia mit frischen Kräutern bestreuen.

Deine Meinung ist gefragt

Hast du Rezepte vom Artikel “Pflanzliche Gerichte: Wochenplan KW21”  ausprobiert? Dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar dazu. Teile diesen Beitrag auch mit Freunden und Bekannten, für die der Wochenplan hilfreich sein könnte. Natürlich freue ich mich auch über eine 5-Sterne Bewertung des Rezeptes von dir! Weitere Wochenpläne findest du hier!

Stöbere weiter in meiner Rezeptsammlung und schaue für noch mehr Inspiration auch auf meinem Instagram-Account veganstars vorbei. Dort teile ich regelmäßig leckere Ideen und unkomplizierte genussvolle rein pflanzliche Rezepte. Ich bin ziemlich sicher, sie inspirieren dich dazu selbst den Kochlöffel zu schwingen :).

Bleibe mit mir in Kontakt. Wenn du dich entscheidest, dich in meinen Newsletter einzutragen sende ich dir ganz unverbindlich meine aktuellsten Wochenpläne, Rezepte, Inspirationen, Angebote und Tipps & Tricks zu. Außerdem teile ich auch spannende Themen rund um’s Essen, die Küche und Einblicke hinter die Kulissen mit dir.

Werde Mitglied meiner kostenlosen geschlossenen Facebook Gruppe, wenn du dich zum Thema “unkomplizierte pflanzliche und genussvolle Ernährung im Alltag” mit Gleichgesinnten austauschen möchtest. Ich freu mich auf dich!

Alles Liebe und viel Freude beim Entdecken neuer Möglichkeiten,
Patricia

Diesen Wochenplan auf Pinterest speichern:

Pflanzliche Gerichte: Wochenplan KW21

Pflanzliche Gerichte: Wochenplan KW21

Nächster Beitrag
Pflanzliche Gerichte: Wochenplan KW22
Vorheriger Beitrag
Pflanzliche Gerichte: Wochenplan KW20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü