Vegane Quarkkäulchen mit 3 Zutaten

Vegane Quarkkäulchen mit 3 Zutaten

Vegane Quarkkäulchen mit 3 Zutaten

Vegane Quarkkäulchen mit 3 Zutaten

Vegane Quarkkäulchen mit 3 Zutaten sind ganz einfach hergestellt und super geeignet als Nachtisch, zum Frühstück oder als Snack zwischendurch. Aber auch für Unterwegs oder das Büro sind die Käulchen perfekt.

Den verwendeten Quark kannst du entweder selbst herstellen aber auch inzwischen im Supermarkt ganz bequem kaufen (z.B. Simply V oder Sojade – unbezahlte Empfehlungen). In meinem Zupfkuchenrezept erkläre ich dir ganz genau, wie du den Quark selbst herstellen kannst. 

Die veganen Quarkkäulchen sind:

  • laktosefrei
  • frei von Industriezucker
  • eifrei
  • familientauglich
  • einfach und lecker

 

Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon
Vegane Quarkkäulchen mit 3 Zutaten

Vegane Quarkkäulchen mit 3 Zutaten


  • Autor: Patricia Schillaci
  • Vorbereitungszeit: 5 Minuten
  • Kochzeit: 15 Minuten
  • Gesamtzeit: 20 Minuten
  • Portionen: 8-10 1x
  • Diet: Vegan

Beschreibung

Die ursprünglich sächsische Süßspeise wird heute ganz neu interpretiert. Eine tolle tierproduktfreie Alternative für vegan lebende Menschen, aber auch für Allergiker. Keiner muss bei mir auf den vollen Genuss verzichten.


Zutaten

Scale

300 g pflanzlicher Quark

100 g Apfelmus

80 g Dinkelmehl

etwas Sprühöl zum Ausbacken


Anleitung

  1. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren
  2. Eine beschichtete Pfanne mit etwas Sprühöl benetzen und auf mittlerer Stufe erhitzen
  3. Pro Käulchen 1 EL Teig in die Pfanne geben und beidseitig goldbraun ausbacken
  • Kategorie: Nachtisch

Keywords: Vegane Quarkkäulchen mit 3 Zutaten

Deine Meinung ist gefragt

Hast du das Rezept “Vegane Quarkkäulchen mit 3 Zutaten“ ausprobiert? Dann lasse es mich gerne in einem Kommentar wissen. Feedback zu meiner Arbeit hilft mir mich weiter zu verbessern und in den Austausch mit dir zu gehen.

Außerdem würde ich mich freuen, wenn du diesen Artikel auf Pinterest, mit Freunden oder Bekannten teilst. Natürlich wäre eine 5-Sterne Bewertung vom Rezept super. Das kannst du unten über die Kommentarfunktion tun.

Stöbere auch gerne weiter in meiner Rezeptsammlung und schau auf meinem Instagram-Account veganstars für noch mehr Inspiration vorbei, wo ich regelmäßig tolle Leckereien aber auch gesunde, genussvolle rein pflanzliche Rezepte veröffentliche. Ich bin mir ziemlich sicher, sie inspirieren dich auch selbst den Kochlöffel zu schwingen.

Bleibe mit mir in Kontakt. Wenn du dich entscheidest, dich in meinen Newsletter einzutragen sende ich dir ganz unverbindlich meine aktuellsten Rezepte, Inspirationen, Angebote, Tipps & Tricks und spannende Themen rund um’s Essen und die Küche.

Werde Mitglied meiner kostenlosen geschlossenen Facebook Gruppe, wenn du mehr zum Thema “unkomplizierte pflanzliche und genussvolle Ernährung im Alltag” erfahren und dich mit Gleichgesinnten austauschen möchtest. Ich freu mich auf dich!

Alles Liebe und viel Freude beim Entdecken neuer Möglichkeiten,

Patricia

Dieses Rezept auf Pinterest speichern:

Vegane Quarkkäulchen mit 3 Zutaten
Vegane Quarkkäulchen mit 3 Zutaten

Schreibe einen Kommentar

Recipe rating

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Dina

    Sehr lecker und ratzfatz gemacht. Perfekt fürs Frühstück 😍

    1. Patricia Schillaci

      Liebe Dina,

      ein Quarkkäulchen-Frühstück hört sich nach einem sehr guten Plan an.
      Freut mich, dass dir das Rezept auch so gut gefällt.

      Liebe Grüße,
      Patricia

  2. Romina

    Zuerst falsche Pfanne genommen, unbedingt beschichtete Pfanne nehmen :’D
    Aber DANN! Erinnerte mich an Kaiserschmarrn mit einem säuerlichen Touch durch das Apfelmus und fluffig durch den Quark! 😍🥰 empfehlenswert!
    Kleiner Tipp: direkt nach dem ausbacken Honig darüber, schmilzt wie mein Herz als ich sie gegessen habe! :’D
    Danke nochmals fürs Inspirieren und Rezept!

    1. Patricia Schillaci

      Hallo Romina,

      oh ja, eine gute Pfanne ist bei solchen Rezepten immer Gold wert. Gut, dass es am Ende dann doch noch geklappt hat und du die Quarkkäulchen genießen konntest. Vielen Dank auch für den Tipp mit dem Honig. Da werde ich mir bald mal eine vegane Honigalternative anschaffen und deinen Tipp direkt ausprobieren.

      Liebe Grüße,
      Patricia

  3. Deborah

    Nachdem ist sie am Dienstag ausprobiert habe, gab es sie in dieser Woche täglich zum Frühstück. Schon wieder ein tolles, einfaches Rezept. Ich habe noch etwas Erythrit beigefügt, da ich sie süß haben wollte. Lecker!

    1. Patricia Schillaci

      Hallo Deborah,

      die Quarkkäulchen haben tatsächlich suchtpotenzial. Während ich deinen Kommentar lese und meine Antwort schreibe, würde ich am liebsten schon wieder eine Portion zubereiten 🙂 Ich werde dem Rezept das nächste mal auch etwas Süße beifügen, momentan liebe ich Birkenzucker total. Sie sind aber auch ohne Süße im Teig echt genial. Dann packe ich gerne einen Klecks Apfelmark in Kombination mit Zimt auf die Käulchen.

      Herzliche Grüße,
      Patricia